Dienstag, 21. Februar 2012

Cornelia Funke - Tintenblut


Fast ein Jahr ist seit der Nacht auf Capricorns Festplatz vergangen, als der Schatten, von Meggie herbeigerufen, Capricorn und viele seiner Männer getötet hat. Staubfinger, der damals das Buch "Tintenherz" von Mo gestohlen hatte, hat endlich jemand gefunden, der ihn zurück in seine Welt lesen kann. Orpheus nennt er sich, und ist ein äußerst eingebildeter und überheblicher junger Mann, dem Farid den Spitznamen "Käsekopf" gibt. Und es funktioniert tatsächlich, Staubfinger kehrt zurück in die Tintenwelt. Doch Farid bleibt zurück, denn er ist nicht Teil der List, die sich Basta für Staubfinger ausgedacht hat. Dieser sinnt wie Mortola auf Rache für die, die Capricorns Tod verschuldet haben. Farid entkommt nur knapp und sucht Meggie auf, die immer noch mit ihren Eltern bei Elinor lebt. Meggie schafft das, was Orpheus sich so sehr wünscht: Sie liest Farid und! sich selbst in die Tintenwelt, um die Wunder dieses Ortes zu sehen und Staubfinger vor Basta und Mortola zu warnen. Doch die Tintenwelt hält sich schon lange nicht mehr an die Worte, mit denen Fenoglio sie einst erfand...

Wie bereits im ersten Teil schafft Cornelia Funke mir ihrem detaillierten und bildhaften Schreibstil eine Welt, in die man nur zu gerne eintaucht. Die Tintenwelt erwachte in meinem Kopf zum Leben und zog mich wie Meggie in ihren Bann.
Die Kapitel sind wieder angenehm kurz und die liebevolle Gestaltung des Buches steht dem ersten Teil in nichts nach.
Die Geschichte ist auch wieder spannend geschrieben, wenn auch meiner Meinung nicht ganz so spannend und mitreißend wie "Tintenherz". Doch ich freue mich schon auf den 3. Teil "Tintentod", und hoffe auf ein gutes Ende für Meggie, Mo, Resa, Farid und Staubfinger.

Freitag, 17. Februar 2012

Cornelia Funke - Tintenherz


Die 12jährige Meggie staunt nicht schlecht, als eines Tages ein dunkel gekleideter Mann vor dem Haus auftaucht, in dem sie mit ihrem Vater, dem Buchbinder Mo, wohnt. Zu ihrer Überraschung lässt Mo den schmutzigen Typen auch noch ins Haus. Anscheinend sind er und Staubfinger (welch seltsamer Name!) alte bekannte. Die beiden möchten sich unter vier Augen unterhalten, doch Meggie lauscht natürlich, denn sie traut dem Kerl nicht. Und was sie da zu hören bekommt, ist äußerst seltsam. Ein gewisser Capricorn sucht nach ihrem Vater und will unbedingt etwas, das dieser Besitzt. Etwa das geheimnisvolle Buch, das ihr Vater heimlich einzupacken versucht, als sie überstürzt aufbrechen um Elinor, die ebenfalls Bücherverrückte Tante von Meggies verschollener Mutter zu besuchen und dort Schutz zu suchen? Doch Staubfinger gibt nicht so schnell auf. Hat er doch einen wichtigen Auftrag, an dem er auch persönliches Interesse hat. Hat Mo's Zauberzunge doch einst ihn, Capricorn und dessen Gefolgsmann Basta aus dem Buch "Tintenherz" herausgelesen...

Cornelia Funke schrieb hier eine bezaubernde Geschichte, die dank dem bildhaften, detailverliebten und spannenden Schreibstil wahrlich zum Leben erwacht. Nicht umsonst habe ich es an fast einem Tag durchgelesen.
Was habe ich mit Maggie, Mo und Elinor mitgefiebert. Die Hauptprotagonistin Maggie und ihr Vater sind mir sofort sympathisch gewesen. Und auch Elinor hat sich trotz ihrer verschrobenen Art schon bald in mein Herz geschlichen.

Lange habe ich überlegt, dieses Buch zu lesen. Als dann die ganze Tintenwelt-Trilogie in einem Schuber erschien habe ich zugeschlagen :-) Und es hat sich gelohnt! Ein wunderbares Buch!
Auch die Gestaltung finde ich wirklich gelungen! Ein schöner Einband und einige Zeichnungen zwischen den Seiten. Die Kapitel beginnen alle mit einem kurzen Zitat aus einem anderen Buch. Wie ich finde, eine sehr schöne Idee.
Werde gleich mit dem nächsten Band, Tintenblut, weitermachen und wieder an der Seite meiner neuen (Buch-)Freunde ein hoffentlich genauso spannendes und mitreißendes Abenteuer erleben wie hier.
Wer das Buch noch nicht gelesen hat: Unbedingt machen! Es ist toll! Versprochen!

Donnerstag, 16. Februar 2012

Ursula Poznanski: Fünf


Die Kommissare Beatrice Kaspary und Florin Wenninger werden zu einem Leichenfund gerufen. Auf der Weide eines Kuhbauern wurden die sterblichen Überreste einer jungen Frau entdeckt, die unterhalb eines Felsens liegt. Und das mit gefesselten Händen, da scheidet ein Unfall sofort aus. Es sieht so aus, als wurde die Frau vom Felsen geschubst. Dann entdeckt Beatrice Zeichen auf den Fusssohlen der Toten. Sie entpuppen sich als Koordinaten. Aufgemalt? Nein, eintätowiert!
Bald stellt sich heraus, dass die Tote Frau, die Nora Papenberg heißt seit fünf Tagen vermisst wird. Außerdem wartet auf Beatrice und Florin ein grausiger Fund in dem Cache, der an den Koordinaten der Tätowierung auf die beiden wartet, und ein Rätsel, das sie zur nächsten Station führen soll...
Der Thriller begleitet, bis auf wenige Ausnahmen, Kommissarin Beatrice Kaspary. Und die hat nicht nur mit dem Fall und ihren privaten Problemen als alleinerziehende, geschiedenen Mutter zu kämpfen, sondern auch mit einem verständnislosen Chef. Doch der charmante und rücksichtsvolle Florin hält Bea gerne den Rücken frei.
Bereits das Cover ist ein hingucker für Krimi- und Thrillerfans. Schön gestaltet und düster, mit dem Nebelverhangenen Waldrand und der Krähe auf dem Zaun im Vordergrund. Und auch die Kapitelüberschriften passen perfekt zum Buch: Koordinaten.
Dies war mein erstes Buch von Ursula Poznanski. Doch sie hat mit ihrer flüssigen, detailreichen und äußerst anschaulichen Erzählweise, die sich bereits in der Leseprobe angekündigt hatte, einen Fan gewonnen. Protagonisten und „Spielorte“ wurden beim Lesen in meinem Kopf regelrecht lebendig. Die Autorin greift in dieser Geschichte den Trend „Geocaching“ auf. Etwas, von dem ich schon gehört hatte, und nach dieser Lektüre, die mit einigem Hintergrundwissen darüber gespickt ist, werde ich es wohl bald einmal ausprobieren.
Den Täter hatte ich bereits vor Beatrice Kaspary enttarnt, was wohl auf meine Krimi-Leidenschaft von früher zurückzuführen ist ;-)
Dennoch bleibt es bis zum Schluss spannend!
Bleibt die Frage nach dem Titel offen... Fünf... Anzahl der Caches? Anzahl der Opfer? Lasst euch überraschen! Es lohnt sich!

Montag, 13. Februar 2012

Sandra Brown: Wenn die Liebe erwacht


Kurz nach der Geburt ihres Sohnes Aaron erfährt Kyla dass ihr Mann Richard Stroud, ein in Kairo stationierter Marine, bei einem Bomben-Anschlag auf die dortige Amerikanische Botschaft ums Leben gekommen ist. Drei Wochen später erwacht in einem Militärkrankenhaus Trevor "Smooch" Rule. Richards bester Freund in Kairo, der in der Nacht des Anschlags in Richards Bett geschlafen hatte. Er durchlebt die Hölle, da sein Körper viele Verletzungen erlitten hat. Als ihm aus Versehen Briefe übergeben werden, die Kyla an ihren verstorbenen Mann geschickt hat, erwacht neuer Lebenswille in Trevor. Er beschließt gesund zu werden und Kyla für sich zu gewinnen. Keine Leichte Aufgabe, denn Kyla trauert auch 18 Monate später noch um ihren Mann.

Die Autorin erfreut mit einer spannenden Geschichte, die einen an das Buch fesselte. Jedoch fehlt es mir an flüssigem und detailliertem Stil. Manchmal wurde plötzlich in die Vergangenheit oder einen anderen Spielort gesprungen, was völlig überraschend kam und dadurch verwirrte...

Mein Fazit: Eine wundervolle Idee, die besser umgesetzt hätte werden können.

Sonntag, 12. Februar 2012

Cecily von Ziegesar: GossipGirl 12 - Es kann nur eine geben


Owen, Avery und Baby Carlyle sind gerade nach New York gezogen und besuchen künftig die Elfte Klasse der New Yorker Eliteschulen. Während sich Owen mit dem Kapitän seiner Schwimmmannschaft anfreundet, versucht Avery mit allen Mitteln sich in der Constance-Billard-Mädchenschule einen Namen zu machen und Freundinnen zu finden. Baby hingegen möchte einfach nur wieder zurück nach Nantucket zu ihrem Freund Tom, doch der hat sich wohl schon mit jemand anders über Baby hinweggetröstet. Und auch bei ihren beiden Geschwistern läuft es nicht rund: Avery muss mit der ungekrönten Königin der Schule, Jack Laurent konkurrieren, und Owen trifft seinen Sommerflirt Kat wieder. Doch die ist ausgerechnet mit seinem neuen Kumpel Rhys liiert...

Es verspricht spannend zu werden um die Drillinge Carlyle. Das Buch ist in von der Autorin gewohnter Manier spannend, mit kurzen Kapiteln und einer Prise Ironie geschrieben. Spaß machten hier vor allem die neuen Charaktere. Sie bringen frischen Wind in die Geschichte um die Bewohner New Yorks Upper East Side. Anfangs skeptisch, werde ich mir jetzt wohl doch noch ein oder zwei weitere Bände der Reihe zulegen...

Freitag, 10. Februar 2012

Cecily von Ziegesar: GossipGirl 11 - Liebt er mich? Liebt er dich?


Der Sommer ist vorüber und Blair und Nate kehren von ihrer vierwöchigen Kreuzfahrt zurück. Frisch verliebt und unzertrennlich. Vorerst zumindest. Denn Serena gesteht Nate endlich ihre Liebe, während Blair damit beschäftigt ist, den Umzug ihrer Familie nach LA zu verdauen. Und Nate steht plötzlich vor dem Problem zwei Frauen zu lieben. Doch anstatt sich für Serena ODER Blair zu entscheiden, hofft er wie immer, dass sich das Ganze von selbst erledigt. Denn Blair wird irgendwann nach New Haven abfahren. Ohne ihn, denn er wird nicht in Yale studieren, er muss die 12. Klasse wiederholen... 
Dan, der plötzlich schwul ist, fühlt sich mehr denn je zu Vanessa hingezogen. Und die Liebt Dan nach wie vor. Aber ist Dan nun schwul oder doch nicht? 

Anfangs verspricht das Buch spannend zu werden. Doch leider hält das Buch nicht wirklich was es verspricht. Die Autorin hat die Rolle Serena in diesem Band aus einem ganz anderen Licht geschildert als in den vorhergehenden Bänden. Was meiner Meinung nicht so ganz zu dem Bild des Mädchens passt, das ich mir bisher gemacht habe. Es stimmte einfach nicht mehr. Dadurch las sich das Buch für mich etwas zäh. 
In diesem Band stellte mich nur das Ende zufrieden. Das fand ich dann wirklich gelungen und das Beste für die Hauptprotagonisten Serena, Blair und Nate. 

Cecily von Ziegesar: GossipGirl 10 - Das haben wir uns verdient


Es sind immer noch Sommerferien und Serena und Blair treffen in der Strandvilla des Designers Bailey Winter ein, der seine beiden neuen Musen dorthin eingeladen hat. Doch eine böse Überraschung wartet dort auf das dynamische Duo. Bailey Winter hat aus Estland zwei Models einfliegen lassen, die seine neue Kollektion auf dem Laufsteg vorführen sollen. Und diese beiden sehen aus wie billige Kopien von Serena und Blair. Letztere fährt natürlich sofort die Krallen aus, als die beiden Doppelgängerinnen anfangen, die Originale zu kopieren. Der Krieg ist eröffnet.
Währenddessen gründet Dan mit einem Kollegen aus dem Antiquariat einen Dichter-Salon und Vanessa hütet auf den Hamptons weiterhin zwei verzogene Zwillinge.
Und Nate flüchtet unter Vortäuschung einer Krankheit vom Grundstück seines ehemaligen Trainers, wo er ja eigentlich das Dach decken und den Rasen mähen sollte. Ist ihm die Frau des Trainers etwa zu aufdringlich geworden? Ob er damit ungeschoren davonkommt?

Einer der besten Teile der Reihe! Spannend und flüssig geschrieben, mit einigen unvorhergesehenen Wendungen. Doch die Reihe ist immer noch nicht abgeschlossen, und es Warten bestimmt noch einige Überraschungen auf die Protagonisten.
Ich bin schon auf den nächsten Teil gespannt, mittlerweile dann der 11. und fange gleich damit an :)

Cecily von Ziegesar: GossipGirl 9 - Träum doch einfach weiter


Blair, Serena, Nate, Dan und Vanessa haben es geschafft. Die Schule und damit der Schulstress liegt hinter ihnen. Blairs Abschlussparty war ein voller Erfolg, und sie alle haben ihr Abschlusszeugnis in der Tasche. Alle? Nein, denn das von Nate wurde vorerst einbehalten. Er hatte Viagra aus dem Büro seinen Lacrosse-Trainers gestohlen. Zur Strafe muss er nun in Hampton Bays das Dach von Coach Michaels Haus neu decken. Eines Tages verliebt er sich in die blonde Tawny, eine "einheimische" der Hamptons, die die Touris aus New York eigentlich gar nicht mag...
Blair verbringt den Sommer in London bei ihrem aktuellen Freund, Lord Marcus Beaton-Rhodes. Doch leider hat der kaum Zeit für Blair, und als dann auch noch seine Cousine auftaucht und Marcus seine Zeit lieber mit ihr verbringt, gibt es für Blair kein Halten mehr. Sie geht shoppen. Exzessiv. Und reist dann überstürzt aus London ab. Die Gerüchte brodeln da natürlich heftig.
Derweil in New York: Serena dreht ihren Film "Frühstück bei Fred" und hat ausnahmsweise keine Erfolgserlebnisse. Es scheint ihr doch nicht immer alles in den Schoß zu fallen.... Vanessa arbeitet auch am Filmset. Und Dan hat einen Ferienjob in einem Antiquariat. Die beiden haben also sehr wenig Zeit füreinander, und da taucht plötzlich die hübsche Sportskanone Bree bei Dan im Laden auf...

Wie bei allen GossipGirl Bänden stehen auch hier Liebe, Partys, Eifersucht und Intrigen auf dem täglichen Speiseplan der Protagonisten. Nach einem etwas schwächeren 8. Teil ist dieser aber wieder spannend und witzig geschrieben, ich habe ihn an einem Tag ausgelesen. Ich bin schon gespannt, wie es weiter geht. Wer die Reihe mag, wird diesen Teil lieben!


Donnerstag, 9. Februar 2012

Neuzugänge 9. Februar 2012


Nachdem ich ja bereits Forever (auf Deutsch "in deinen Augen") gelesen habe, habe ich mir jetzt die ersten Beiden Bände der Reihe um die Wölfe in Mercy Falls auch bestellt :-)

Dienstag, 7. Februar 2012

Cecily von Ziegesar: GossipGirl 8 - Lass uns einfach Feinde bleiben



Gerade als Serena und Blair wieder beste Freundinnen waren, hat Serena sich auf dem Oberstufen-Ausflug Blair Nate ausgespannt. Da Serena und Nate eigentlich nur freundschaftliche Gefühle füreinander haben, aus Rücksicht auf Blair das aber nicht zugeben möchten, sehen sie sich gezwungen eine Beziehung zu führen. Und Blair tröstet sich auch sehr schnell mit Marcus. Einem richtigen englischen Lord! Den sie kennenlernt, als sie bei Vanessa aus- und im Yale-Club einzieht. Bei Vanessa ist eindeutig zu viel Männer-Besuch. Und da die Abschlussprüfungen vor der Tür stehen braucht Blair etwas Ruhe. Doch auf der Party nach ihrer Verabschiedung aus ihrer Privatschule geht es wieder rund. Und Serena ist dabei wieder einmal nicht unbeteiligt ;)
Wie gewohnt geht es in diesem Buch um Liebe, Partys und Intrigen. Cecily von Ziegesar schreibt wie auch schon in den letzen sieben Bänden, flüssig und detailreich.
Da die Bücher aber alle dem gleichen Schema unterlaufen: mal sind Blair und Nate ein Paar, dann verbockt er es wieder, Serena und Blair zerstreiten sich und finden wieder zueinander, sind einige Sachen sehr vorhersehbar.
Bei diesem Teil bin ich etwas zwiegespalten. Das Buch ist nicht langweilig, aber auch nicht richtig spannend. Wie gesagt, etwas vorhersehbar. Mal sehen, wie es im 9. Band weitergeht...

Sonntag, 5. Februar 2012

Maggie Stiefvater - Forever



Grace findet sich im Boundary Wood wieder. Nackt und mit schmerzenden Gliedern. Was ist passiert. Die Erinnerungen kommen in Schüben. Sie erinnert sich an eine Jungen. An ihre Hände in den seinen. Doch wie heißt der Junge? Ach ja, Sam! Und plötzlich weiß sie wieder alles... Ihre Krankheit, der Streit mit ihren Eltern, Cole. Sie stiehlt Kleider aus einem Garten und macht sich auf den Weg nach Hause. In einem Angelladen kann sie Sam anrufen. Er rast sofort zu ihr, doch er ist nicht schnell genug. Grace hat sich bereits wieder in einen Wolf verwandelt, und Sam trifft nur noch auf einen Kleiderhaufen. 
Und auch Isabel vermisst Grace. Sie zählt die Wochen in Dienstagen, und ist antriebslos. Erst als sie erfährt, dass ihr Vater das Erschießen der Wölfe im Wald legalisieren möchte, kommt wieder leben in das Mädchen... 
Währenddesssen ist Sams zusammenleben mit Cole eine Zerreissprobe für seine Nerven. Er findet regelmäßig das Haus durch Cole verwüstet vor, der in einer Reihe von Selbstversuchen eine Lösung zu finden versucht, dauerhaft Mensch oder Wolf zu sein, ohne dass man sein Leben riskiert. 

Herzerwärmend ist auch diesmal die Liebe zwischen Sam und Grace. Aber außerdem auch die komplizierte Beziehung zwischen Isabel und Cole. Der, hat er im letzten Band noch den Eindruck es Arroganten Egoisten hinterlassen, sich nun zu einem selbstlosen und hilfsbereiten Freund mausert. 
Endlich erfährt man auch, warum Grace' Eltern ihr gegenüber so gleichgültig waren. Und dass Mr Brisbane denkt, Sam wäre aufgrund seiner Vergangenheit psychisch gestört, und hatte daher seiner Tochter verboten ihn wiederzusehen. Er denkt auch Sam hätte Grace deswegen getötet. Und da ist Mr Brisbane nicht der Einzige. Fast die ganze Stadt ist misstrauisch. 

Maggie Stiefvater erzählt in gewohnt spannendem und flüssigem Schreibstil. Die Geschichte ist wieder aus den Ich-Perspektiven der Hauptprotagonisten aufgebaut. Doch kommt außer Sam, Grace, Isabel und Cole in diesem Letzten Teil der Geschichte auch kurz Shelby zu Wort. 

Meiner Meinung nach ein grandioser Abschluss der Reihe um die Wölfe in Mercy Falls. Ich habe gelacht, mit Sam gelitten und geweint, so ergreifend war diese Geschichte für mich. 

Donnerstag, 2. Februar 2012

Cecily von Ziegesar: GossipGirl 7 - Sag niemals Nie


Nur noch vier Wochen Schule haben Nate, Dan, Vanessa, Blair und Serena vor sich. Und während Vanessa bereits einen Studienplatz an der NYU sicher hat, müssen sich Dan, Nate und Serena bald entscheiden. Yale? Oder doch eine der anderen Unis? Zusagen haben die drei ja genug. Im Gegensatz zu Blair, die hat nur eine Zusage der Georgetown. Aber sie gibt ihren Traum nicht auf, einen Platz in Yale zu ergattern. Doch wie soll sie es anstellen, von der vermaledeiten Warteliste runter und in Yale reinzukommen? Keine Sorge, Blair ist da ja äußerst Kreativ...
Und dieses Mal lässt sie sich auch nicht von Nate, oder besser gesagt seiner Abwesenheit ablenken, obwohl die beiden "es" endlich getan haben.
Auch Dans kleine Schwester Jenny ist wieder mit von der Partie. Und sorgt wieder für einige Schlagzeilen. Absicht? Kann sein, möchte sie doch unbedingt ins Internat, um ihren Plan, die neue Serena zu sein, Wirklichkeit werden zu lassen.
Die Autorin begleitet, wie auch in den Vorgänger-Bänden, wieder die verschiedenen Protagonisten. Und dringt auch immer wieder in die Gedanken von unseren Freunden ein.
Die Kapitel sind kurz und spannend. Dazwischen sind immer wieder Ausschnitte der Homepage von "GossipGirl" eingestreut, mit Insiderwissen und fiesen Gerüchten über die Hauptprotagonisten.
Einer der bisher besten Teile dieser Reihe.
Ein locker leichter Jugendschmöker mit Romantik, Partys, Intrigen und Skandalen. Äußerst Lesenswert!
5 von 5 Sternen!
Neuzugang :-)


Heute als ebook zu meinem SuB dazugekommen :-)
Schon jemand gelesen?
Soll ja sehr gut sein ;-)